Alle Beiträge von Ludger

Ludger Feger wurde 1971 in Olpe geboren und wuchs als Sohn eines Gärtnermeisters und einer Hausfrau im katholischen Glauben auf. Das Umfeld war sowohl in der örtlichen Lage innerhalb Olpes als auch im familiären Umfeld franziskanisch geprägt. Die Liebe zur Natur ist ihm, sowohl väterlicherseits als auch mütterlicherseits, als auch durch die franziskanische Prägung tief eingepflanzt worden. Viel Zeit verbrachte er spielend mit anderen Kindern in kleinen Wäldchen und größeren Wiesen. Das kleine Olpe selbst ist aber nicht nur Wald und Wiese, sondern auch Kleinstadt und sogar Kreisstadt. Als junger Erwachsener brach er auf, um die Welt kennenzulernen, die er noch nicht kannte. Wohnung nahm er bisher in Köln, Dortmund, Bergisch Gladbach-Herkenrath und Bad Neuenahr-Ahrweiler. Als Jugendlicher und junger Erwachsener ging er in eine rationale und skeptische Haltung gegen über jeglicher Religiosität. In der Zeit im Ruhrgebiet kam durch die intensive Beschäftigung mit Philosophie die Suche nach einem authentischen und erfahrbarem Glauben auf. Es folgten parallel zur Philosophie naturreligiöse Versuche, die aber bodenständig blieben. Schnell kam die Beschäftigung mit Zen. Er meditierte erst bei Horst Kämmerling, der später für eine zeitlang sein Lehrer wurde. Das Kennenlernen von Dagmar Doko Waskönig auf mehreren Sesshins war ebenfalls prägend. Bei Ludger Feger kam durch das Sitzen in Meditation eine intensive Suche nach den religiösen Wurzeln auf, die ihn letztendlich in eine bejahende Haltung zum Christentum führte. Spirituelle Wissensgebiete liegen also in Philosophie, Theologie und Zenbuddhismus.
Einführung in Zazen Meditation

Einführung in Zazen

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten Zazen zu lernen, die Methode ist überall etwa gleich. Sie ist es aber nicht komplett. Welche Methode für einen die richtige ist, steht nicht fest. Die mir bekannt sind, sind aufgebaut in drei Übungen, die alle in einer Meditation verwirklicht werden – aber, zumindest die ersten Monate oder Jahre, nacheinander und nicht zeitgleich. Weiterlesen