lomalinda_projekt

Aktion: Ein neues Grundstück für die Kaffeebauern in Loma Linda

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Die Aktion zur Unterstützung der Vereinigung der Kaffeebauern von Loma Linda, Guatemala, ASOCIACION SOSTENIBLE PARA EL DESARROLLO INTEGRAL Y TURISTICO DE LOMALINDA ( A S O D I L L ), war ein voller Erfolg: Ein passendes Grundstück zum Anbau von biologischen Nahrungsmitteln für die Familien konnte erworben werden. Koordinator Pascual Rafael Escobar bedankt sich im Namen des Dorfes bei allen, die diesen Schritt in Richtung Eigenständigkeit der Bauern ermöglicht haben:

Loma Linda, 6. Mai 2012

Liebe Freunde:

Im Namen von ASODILL (Verein zur nachhaltigen und touristischen Entwicklung Loma Lindas) möchten wir uns für die Unterstützung bedanken, welche uns den Ankauf eines Grundstücks zum Anbau von biologischen Nahrungsmitteln ermöglichte; Damit möchten wir das Projekt zur Nahrungssicherheit in unserem Dorf weiterentwickeln. Bis jetzt konnten wir damit nur einen Teil unserer Dorfgemeinde abdecken. Wir hoffen, dass wir mit dem neuen Grundstück und neuen Arbeitstechniken alle Familien mit Obst und Gemüse versorgen können; Auch wenn die hochwertigen biologisch angebauten Produkte nicht verschenkt werden, ist ihr Preis niedrig, sodass sie für jedermann erschwinglich sind.

Meine Suche nach einem Grundstück, welches sich für unsere Gemeinde eignen würde, hat mein Auge auf einen ungefähr eine Gehstunde von Loma Linda entfernten Grund fallen lassen; Und genau dieses Grundstück haben wir dann gekauft. Dafür haben wir 10.000 Quetzales (rund 1000 €) bezahlt und die Größe beträgt 4.368 m². Einen Teil dieses gekauften Landes werden wir zum Nahrungsmittelanbau nutzen, während wir bei einem anderen Teil Aufforstung und Erhaltung der Flora und Fauna im Sinn haben.

Danke nochmals an alle die bei dieser Aktion mitgemacht und diesen unseren Traum erfüllt haben. Wir von ASODILL werden weiterhin versuchen notwendige Schritte zur Entwicklung und zum Gemeinwohl unseres Dorfes zu machen. Wir möchten auch, dass unsere jüngeren Generationen eine positive Entwicklung bemerken und diese beispielhaft in Ihre eigene Entwicklung integrieren.
Mit großer Wertschätzung,

Pascual Rafael Escobar.

Koordinator, ASODILL, Mai 2012

 

Uebersetzung und weitere Informationen zum Projekt: Hannes Schenk
Email: hannes_schenk (at) yahoo.de
Facebook: Bar Schenk

     

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>