bestblogaward

11 FRAGEN – 11 ANTWORTEN

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

hirunda wurde das Blog-Stöckchen von www.krimirezensionen.de zugeworfen. Wir schnappen es uns und tragen es zu bevegt.

1. Was ist deine bevorzugte Lektüre?

Ich liebe Biografien querbeet durch Epochen, Kulturen und Lebensentwürfe.

2. Was ist deine Passion, wie kamst du ans bloggen?

Meine Passion ist das Eintauchen in ein Thema. Mir gingen Internetseiten auf die Nerven, wo es eher um Kommerz ging und der Inhalt echt gelitten hat. Ich wollte gerne eine Seite mit richtig laaaaaaaangen und einfach lesenswerten Artikeln die es wert sind, in einem Archiv zu landen und auch noch nach ein paar Monaten aktuell. hirunda ist also dem Format nach eigentlich irgendwie kein BLOG 😉

3. 15 Minuten Ruhm – Was würdest du endlich mal allen sagen wollen?

Lebt. Lasst Leben und lebt.

4. Für welches Umweltthema interessierst du dich am meisten?

Momentan beschäftige ich mich mit unserem Umgang mit Tieren und der Schöpfung allgemein. Mit unserem, meinem, Auftrag, mich wie ein Gärtner um Gottes Schöpfung zu kümmern (eigentlich dem ersten Gebot, wenn man so will.

5. Was müsste auf politischer Ebene dringend geändert werden?

Mehr Sorge um Lebewesen und eine Stimme für alle, keine versteckte Oligarchie mehr, keine Unterstützung von wildem Konsum, keine Abhängigkeit von Macht und Geld, ich schaffs grad nicht, aufzuhören, wo ist nur der Punkt, achso hier. Uff.

6. Unterwegs schenkt dir jemand 10,- Euro. Was machst du damit?

Aufbewahren und gucken, zu wem die wirklich wollten.

7. Eine Nacht eingesperrt in einem Geschäft. Welchen Laden wählst du?

Einen Buchladen. Aber einer mit Bistrot drin und Badezimmer 😉

8. Ein Abend ganz privat mit …?

Mir fallen da irgendwie nur Tote Personen ein, außer Jesus. Hab ich ein Problem?

9. Der Sinn des Lebens. Ist das für dich eine Frage oder nur ein versteckter Wunsch?

Ein irrsinniger Druck, irgendwas aus meinem Dasein hier zu machen, dass es Wert ist, gelebt zu haben. Könnte ich gut drauf verzichten . . .

10. Glücklich bin ich, wenn …!

ich die Natur in ihrem Tage“werk“ beobachten kann.

11. Hast du einen Tipp an alle Blogger, und die, die es werden wollen?

Ich glaube am Wichtigsten ist es, sich im eigenen Blog zuhause zu fühlen. Und: zu schreiben (viiiiiel mehr). Ansonsten: Reinhauen! Die Welt wartet auf uns!

So. Und nun werfe ich das Blockstöckchen gepflegt an bevegt, denn einiges wollte ich von den Beiden schon immer wissen:

1. Was war zuerst? Laufen oder Veganismus?
2. Woher kam die Idee für’s Blog?
3. Seit wann gibt es Euer Blog und wieviel Menschen lesen Eure Beiträge im Schnitt?
4. Macht Euch das nicht richtig stolz?
5. Ihr habt regelmäßige und immer fundierte Beiträge – Wieviel Zeit investiert Ihr in Euer Blog-Projekt?
6. Wie lebt es sich vegan?
7. … und rein praktisch, investiert Ihr mehr Energie, Zeit oder Geld als vorher in Eure Ernährung?
8. Wieviele Minuten am Tag kreisen eure Gedanken ums Laufen?
9. Wie lange habt Ihr gebraucht, das nun auszurechnen?
10. Was ist Eure Mission? Mit Eurem Blog und Eurem Lebensstil?
11. Zukunftspläne? (Ich meine, für das Blog!)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>